Praxis-Tipp: Notizen machen beim ThetaHealing?

Ich wurde neulich im Seminar gefragt, ob man sich Notizen machen sollte beim Graben mit einer anderen Person. Die Antwort ist nein. Wir machen im ThetaHealing keine Notizen. Das würde uns eher rausbringen, wir wären mehr im Kopf als Intuitiv. Wir fokussieren uns beim Graben ganz auf unser Gegenüber. Wenn Du den Faden verlieren solltest, frage Schöpfung. Du bist in jeder Minute der Sitzung geführt von oben und niemals alleine.

Die einzige Ausnahme hinsichtlich dieser Regel ist, wenn Du Dir selbst eine Sitzung gibst. Dann kannst Du Dir Notizen machen, wenn Du es brauchst. Je mehr Du jedoch gräbst, desto mehr wirst Du in der Lage sein, Dir alles zu behalten. Den Fokus zu halten in einer Sitzung, auch mit Dir selbst, hilft dabei, voll konzentriert zu sein und nicht den Faden zu verlieren, wenn man lagen im Thetazustand ist.

Wenn Du in der ThetaHealing Meditation bist, bist Du in der Theta-Gehirnwelle – für den Körper ist es eine so tiefe Entspannung wie kurz vor dem Einschlafen. Damit Du nicht einschläfst ist es ein wunderbares Training, fokussiert zu sein und sich alles zu merken. Es hat sozusagen einen doppelten Nutzen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

three × 4 =